Donnerstag, 23. März 2017
 
   
 

 

 

Diese Duscharmaturen verwan-

deln Ihr Bad in eine Wellnessoa-

se mit hohem Designcharakter

 

 

Redaktion

Florentine Knotzer

 

Fotos

beigestellt

 

 







Von Grohe

 

DIE FLACHE

 

Die mit dem red dot design award 2009 ausgezeichnete „Rainshower Icon“ ist der Beweis dafür, dass ein großzügiger Strahl nicht automatisch einen voluminösen Duschkopf voraussetzt. 

 

Von Grohe



Von Newform

 

DIE KÜNSTLERISCHE

 

Durch die kunstvoll geschwungenen Leitungen im Auslauf sorgt „Morpho“ für Designakzente im Badezimmer. Weiters bietet sie eine traumhafte Handhabung und Funktion. 

 

Von Newform

 

 



Von Hansa

 

DIE STIMMUNGSVOLLE

 

„Hansacolourshower“ verwöhnt mit Lichteffekten im gesamten Regenbogenspektrum. Man kann sich mit sanften Wasserstrahlen von oben oder mit der Körperbrause von der Seite verwöhnen lassen.

 

Von Hansa

 



Von Steinberg 

 

DIE KANTIGE

 
Die harmonische Formvollendung der kantigen Brausenarmatur aus der „Serie 161 black“ fügt sich elegant ins anspruchsvolle Badambiente ein.

 

Von Steinberg

 

 



Von Dornbracht

 

DIE FUTURISTISCHE

 

Die Schlauchbrausegarnitur „Supernova“ mit hochglänzenden Oberflächen präsentiert sich mit hoher skulpturaler Qualität und passt sich an gehobene Ansprüche einer Badarchitektur an.

 

Von Dornbracht

 

 

 



 

 

Von Ceramica Flaminia

 

DIE PURISTISCHE

 

Die geradlinige Duscharmatur „SI“ definiert das Badezimmer völlig neu. Der Entwurf stammt von Alexander Duringer und Stefano Rosini.

 

Von Ceramica Flaminia

 

 

 

 



Von Agape

 

DIE AUFRECHTE

 

Die Duscharmatur „Square“ aus glänzendem und mattiertem Inox-Stahl sorgt für eine Starbesetzung in Ihrem Badezimmer. Sie lässt sich entweder auf der Ablage oder am Boden montieren.

 

Von Agape

 

 

 

 



Von Fantini

 

DIE EXKLUSIVE

 

Die Schwall- und Regenfunktion der schlanken Chrom-Doppelkopfbrause „Milano“ ermöglicht ein abwechslungsreiches Duscherlebnis.

 

Von Fantini

 

 

 

 






CHECKLIST

 


Bernhard Karlsberger, Geschäftsführer von Hansa, erklärt in H.O.M.E., worauf man beim Kauf einer Duscharmatur Wert legen sollte.

 

 

Welche Kriterien sie erfüllen muss:

 

An erster Stelle sollte man die Armatur seinen individuellen Bedürfnissen und Vorstellungen entsprechend auswählen. Gute Markenprodukte bieten ein flexibles Armaturen- und Zubehör­programm, aus dem z. B. neben den Armaturenvarianten auch Duschstangen- und Schlauch-

längen sowie Brausesets mit Strahl-

optionen frei wählbar und kombinierbar sind.

 

 

Welchen Design-Trends sie genügen sollte:

 

Um Designansprüchen gerecht zu werden und damit man per Knopfdruck luxuriöse Funktionen für höchstes Verwöhnpotenzial genießen kann, steht eine Reihe von außergewöhnlichen Produktlösungen mit Wellness-Charakter zur Verfügung. Der Kunde kann zwischen Lichteffekten, Wasserstrahlarten und unterschiedlichen Brausen auswählen, die je nach Duschlaune für ein besonderes Erlebnis sorgen.

 

 

Welchen technischen Trends sie genügen sollte:

 

Als wichtiger Sicherheits- und Komfortfaktor haben Thermostate heute einen hohen Stellenwert. Hier werden Kriterien wie anspruchsvolles Design, aber auch praktische Vorteile, um Energie und Wasser zu sparen, erfüllt.