Mittwoch, 28. Juni 2017
 
   
 

 

Perfekte Präsente. Vom 27. bis 31. August zeigt die Messe ­Tendence in Frankfurt Schönes zum ­Verschenken

 

 

Redaktion

Stella Hempel

 

Fotos

beigestellt

 

 

 







Von Alessi

 

Knitter-look

 
Schale aus kunstvoll gefaltetem Edelstahl  von Lluís Clotet.

 

Von Alessi



Von Rosendahl

 

Farbtherapie

 
Die Thermoskanne „Grand Cru“ sorgt mit knalligem Türkis morgens für
gute Laune.

 

Von Rosendahl

 

 



Von Archie Grand

 

Andenken

 
Die Notizbücher mit Titeln wie „Designers I met and liked“ oder „Lovers I had and liked“ bieten Platz für persönliche Erinnerungen. 

 

Von Archie Grand



Von Koziol

 

Käse-Igel

 
Der originelle Küchenhelfer „Kasimir“ reibt Parmesan & Co. mit seinen ­Stacheln.

 

Von Koziol



Von Philippi

 

Clevere Kegel

 
Bei „Orbit“ kreist nicht nur der Zeiger – die gesamte kegel­förmige Uhr dreht sich im Kreis.

 

Von Philippi

 

 




 

Persönliche Empfehlung

 
Die „Personal Shopper“-Präsentation zeigt Messehighlights

 

 







 

SHOOTING STARS

 

        
Junge Designer aus den Bereichen Interior-Design und Schmuck zeigen ihre Kreationen bei „Talents“

 

 

Eine Castingshow für Produktdesigner bietet das deutsche Fernsehprogramm bisher noch nicht – weder „Germany’s next Top-Interior-Designer“ noch „Deutschland sucht den Schmuckdesign-Star“ – und dem begabten Design-Nachwuchs fällt es oft schwer, das richtige Publikum zu erreichen. Umso attraktiver ist für Studierende und Absolventen das Nachwuchsförderprogramm der Konsumgütermessen Ambiente und Tendence. Auf der Tendence 2010 bekommen so viele Jungdesigner wie nie zuvor die Möglichkeit, ihre Entwürfe einem Fachpublikum aus aller Welt zu präsentieren. Die Messe Frankfurt stellt dafür 50 kostenfreie Stände zur Verfügung. Zu den jungen Kreativen, die im Angebotsbereich „Loft“ innovatives Wohn­design zeigen, zählen Razy2 aus Polen, die Möbelstücke mit verstecktem Stauraum vorstellen. Der Designer Michael Bensch aus Mainz führt sein originelles Gästebett „Heimschläfer“ vor und Dominic ­Brüning aus Koblenz hat den traditionel­len Tee­wagen neu interpretiert. Im Ausstellungs­bereich „Carat“ präsentieren junge Schmuck­designer ihre Neuheiten, so zum Beispiel Jana Voll, die Ringe mit einer ­wellenförmigen Zeitleiste kreiert, die ­wichtige Ereignisse im Leben eines ­Menschen festhalten soll.

 

www.tendence.messefrankfurt.com