Donnerstag, 27. Februar 2020
 
   
 


März 20

 

Inhalt komplett weiter

 

 

 

ABO Angebote weiter


 

 

LIEBE LESERINNEN, LIEBE LESER!

 

Willkommen in der Land-H.O.M.E.!

 

Seit dem vergangenen Jahr leben mehr Menschen in Städten als auf dem Land. Aber: 98 Prozent der Erdoberfläche werden nicht von Städten besetzt. Was wird aus dem Land? Der Architekt und Pritzker-Preisträger Rem Koolhaas hat mit seinem Rotterdamer Büro OMA und mit Designstudenten aus Harvard, Peking, Holland und Nairobi über die Zukunft des Landes nachgedacht. Seine Ausstellung „Countryside, The Future“ ist eine spannende Tour durch politisch und sozialwirtschaftlich bedeutsame und die Umwelt schützende Landstriche der Zukunft und seit 20. Februar im Guggenheim-Museum New York zu sehen.Weniger akademisch, aber mit viel Gefühl haben wir in dieser H.O.M.E. ein Landschaftsbild der Gegenwart gezeichnet. Gegensätzlich zum geodemografischen Trend gewinnt das Land immer mehr an Bedeutung – auch in der Stadt.In dieser H.O.M.E. machen wir einen Landausflug durch Design, grüne Stadtseelen und neue Architektur-Ideen für Scheunen. Unsere Hausbesuche absolvieren wir in Zweitwohnsitzen – einer liegt am See, der andere in den Bergen.Amerika hat wie in kaum einem anderen Bereich zwei wichtige Design-Statements zum Country-Style beigetragen: die Shaker-Möbel und den Pick-up.Beides steht gerade jetzt hoch im Kurs. Die Möbelkultur der zumeist protestantischen Einwanderer in den Wilden Westen war gekennzeichnet durch hohe Effizienz und eine Heiligsprechung der Funktion. Das war so weit im Fokus der Shaker-Bewegung, dass die Befreiung von jeglicher Ästhetik eine unnachahmliche Form und damit wieder Design geschaffen hat. Überzeugen Sie sich davon ab Seite 78. Der Pick-up hat, zugegeben, einen schlechten Ruf. Aber seit Elon Musk seinen Tesla-Panzer vorgestellt hat, ist das anders. Immerhin ist der Pick-up das erste Utility-Car gewesen – lange vor dem SUV. Der bekannte Autojournalist David Staretz ist für H.O.M.E. in die Geschichte des Pick-ups eingestiegen.Ich gebe es ja zu: Man kann sich unter Land auch etwas anderes vorstellen – und wünschen. Auch das – den malerischen Eindruck – bekommen Sie in dieser H.O.M.E. Wir haben die besten Natur- und Landschaftstapeten, Tier- und Jagdporzellan kuratiert und recherchiert, wie Sie Landluft in Ihr Zuhause bringen. Highlight ist die Auswahl von Bauernmöbeln 2.0 durch H.O.M.E.-Feature-Chef Norman Kietzmann. Das hat Zukunft.Noch schnell eine tolle Erinnerung: 20 Jahre H.O.M.E. Deutschland wurden zusammen mit der imm cologne bei der Designnight gefeiert. Mit 1.200 Gästen war die Party talk of the town – auch countryside ;-)Viel Vergnügen.



 

 

Alexander Geringer Chefredakteur

 

 

 

Die nächste Ausgabe erscheint am 27. März 2020