Dienstag, 23. Mai 2017
 
   
 

 

 

Es gibt Fragen, die professioneller Antworten bedürfen.

 

H.O.M.E. hilft mit gutem Rat für ein leichteres Leben zu Hause. Egal, ob es sich um Haushalts-, Beauty- oder Kochprobleme dreht

 

 

Text

Robert Haidinger 

 

Redaktion
Florentine Knotzer 

 

 

Illustrationen

Birgit Hertel

 

Wie gelingt Weihnachtsdeko aus Abfall?

 

 

Weihnachten ist das Fest des Schreckens, ähem … Schenkens – und hinterher das des fröhlichen Wegwerfens. Gut also, dass eine glänzende Recycling-Idee zum Selberbasteln von origineller Weihnachtsdeko ein Fünkchen Ausgleich schaffen kann. Und so geht’s: Man nehme einige Konfekt-Förmchen aus buntem Stanniol und verbinde sie entlang einer handelsüblichen Lichterkette – wobei die Mini-Leuchten durch die Förmchenböden gesteckt werden. Das originelle Resultat macht sich nicht nur am Christbaum gut, sondern verwandelt auch die Kinderzimmer etwaiger Prinzessinnen – um den Schlafzimmerspiegel gewickelt verströmt es gar Holiday-Star-Feeling.



WEIHNACHTSMÄRCHEN
Mit leeren Konfekt-Förmchen lässt sich schnell eine Weihnachtsdeko zaubern, die später das Kinderzimmer in ein Prinzessinnenschloss verwandelt




HOT HAIR
Gut geföhnt ist halb frisiert. Wichtig: Die Hitze muss richtig dosiert werden

Schaden Föhn & Glätteisen dem Haar?

 

Keine Haarspalterei, sondern Tatsache: Hitze strapaziert das Haar, es wird trocken und brüchig. Darüber gibt es nicht viel zu diskutieren. Aber auch gegen solche Strapazen ist in den Labors der Kosmetikindustrie ein Beauty-Kräutlein gewachsen. Spezielle Hitzeschutzprodukte verhindern längst effektiv, dass es so weit kommt. Sie enthalten Polymere, die das Haar mit einer Schutzschicht umhüllen. Diese Mittel werden nach der Kopfwäsche aufs feuchte Haar aufgetragen, angefangen von der Ohrhöhe bis in die Spitzen, und mit dem Kamm gleichmäßig verteilt. Etwaige Stylingprodukte kommen erst hinterher zum Einsatz.

+ Frisur-Fuhrpark: Die richtigen Geräte
Doch auch die Ausrüstung spielt eine Rolle. Eine sinnvolle ­Investition sind professionelle Stylinggeräte nämlich allemal. Am besten dabei: Haartrockner mit Ionenfunktion. Sie sind besonders schonend und trocknen das Haar im Eiltempo. Ein wichtiges Feature in diesem Zusammenhang: Die einzelnen Hitze- und Luftstromstufen sollten regulierbar sein, der Föhn sollte überdies über eine Kaltstufe verfügen. Auch Keramikbeschichtungen schützen das Haar vor Schädigungen. Eine Temperaturanzeige an Glätteisen und Lockenstab ist übrigens alles andere als Luxus: Sie hilft, den für die Haarstruktur jeweils richtigen Wärmegrad zu finden.

+ Styling-Tipps: Einmaleins des ­Föhnens
Passt das Equipment, bleiben schließlich noch einige Sty­ling­regeln zu beachten. Die wichtigsten: Der ­Abstand vom Föhn zum Haar sollte mindestens 15 ­Zentimeter ­betragen. Geföhnt wird immer in ­Fallrichtung des Haares, um die Schuppenschicht zu glätten. Nie zu heiß ­föhnen: Je höher man das Gebläse stellt, desto ­geringer kann die Föhntemperatur ausfallen. Kein ­Auf-der-­Stelle-Föhnen: Viele Haarschäden entstehen dadurch, dass die Hitze zu lange auf eine Stelle trifft. Richtig Föhnen heißt ­daher auch, das Gerät in gleichmäßiger Bewegung übers Haar
zu ­führen, das Glätteisen beim Stylen zügig durchs Haar zu ziehen. Spezialfall Lockenstab: Hier sollte man die einzelnen Strähnen vom Ansatz beginnend um den Stab wickeln, sodass die empfindlichen Spitzen stets geschützt sind.
Bei Glätteisen und Lockenstab spielt die Temperatur ­übrigens eine entscheidende Rolle: Bei feinem Haar reichen maximal 150 Grad, für normales sind 180 Grad ideal.




LASST SIE HOCHLEBEN!
Ausrangierte Stuhllehnen kommen als Kleiderbügel zu neuen Ehren

Was lässt sich aus alten Stühlen basteln?

 

Recycling, die Zweite! Denn auch kaputte Stühle lassen sich perfekt zweckentfremden. Zu den Lieblings-Sessel-Recyclingideen des Dr. Help zählt die Weiterverarbeitung zum Kleiderbügel – was die weit verbreitete Gepflogenheit, Sakkos und Hemden über Stuhllehnen zu hängen, ja auf gewisse Art und Weise nahelegt. Zur Verwandlung im Detail: Stuhllehne vom kaputten Stuhl absägen, diverse raue Kanten abschleifen, lackieren und obenauf einen stabilen Haken anbringen. Schon hängt die Stuhllehne am Garde­robenständer ab, und trägt so zu einer originellen Bereicherung der Dielen-Szenerie bei.




KINDERLEICHT
Wer den Duschvorhang mit Babyöl einreibt, verhindert, dass Seifenreste kleben bleiben

Wie reinige ich den Duschvorhang von Seifenresten?



 

Keinen Augenblick steht Dr. Help da auf der Seife. Stattdessen rät er zu folgendem Prozedere: Legen Sie den Duschvorhang zusammen mit mehreren Handtüchern in die Waschmaschine, geben Sie eine Mischung aus etwa 100 ml Flüssigwaschmittel und einem Viertel Liter Essig bei. Die Ladung mit 30 bis 40 Grad waschen, keinesfalls Schleudern! Gleich zum Trocknen aufhängen, und jetzt … mit etwas Babyöl einreiben. Richtig gelesen! Durch den Fettfilm perlen Wasser und Schaum in Zukunft einfach ab.